Vorderer und Mittlerer Orient und Maghreb

Vorderer und Mittlerer Orient und Maghreb (4)

Dienstag, 04 März 2014 09:49

Iran: Autonomiestreben der kurdischen Bevölkerung

geschrieben von

Im Hintergrund sind die schneebedeckten Kandil-Berge an der irakisch-iranischen Grenze zu sehen, die der Party of Free Life of Kurdistan als Rückzugsort dienen.

Seit über 35 Jahren kämpfen die Kurden im Iran für mehr Autonomie ihrer Bevölkerungsgruppe gegenüber der iranischen Regierung. In den letzten Jahren kam es den Status der Kurden betreffend zunehmend zu gewaltsamen Auseinandersetzungen. Dabei will die Regierung die Unabhängigkeit der Kurden verhindern, während jene durch militante Aktionen versuchen, weiter Druck auf die Zentralregierung auszuüben.

Sonntag, 23 Februar 2014 18:39

Irak: Der Unabhängigkeitskonflikt in Kurdistan

geschrieben von

Mahnmal zur Erinnerung an die Todesopfer des irakischen Giftgasangriffs auf den hauptsächlich von Kurden bewohnten Ort Halabdscha am Ende des Ersten Golfkrieges.

Seit fast einem Jahrhundert kämpfen die Kurden im Irak um die Unabhängigkeit des im Norden des Landes gelegenen Kurdistans von der irakischen Zentralregierung. In den letzten Jahren kam es zunehmend zu politischen und ökonomischen Auseinandersetzungen um den Status Kurdistans. Dabei will die Zentralregierung die Unabhängigkeit und somit die mögliche Gründung eines kurdischen Staates verhindern, während die kurdische Autonomiebehörde durch die Erschließung ökonomischer Ressourcen versucht, weiter Druck auf die Zentralregierung bezüglich seiner Autonomiebestrebungen auszuüben.

Dienstag, 04 Februar 2014 12:36

Algerien: al-Qaeda in the Islamic Maghreb (AQIM)

geschrieben von

Seit etwa 2007 treten islamistische Kämpfer in Algerien unter dem Namen al-Qaeda in the Islamic Maghreb (AQIM) auf. Der bewaffnete Kampf gegen die Regierung, durch Selbstmordattentate, Bombenanschläge und Überfälle auf Sicherheitskräfte, zeichnet die Aktivitäten der Gruppe vor allem in Algerien aus. Die Regierung antwortete ihrerseits mit der Aufstellung von Anti-Terror Einheiten, Luftschlägen und regionalen Großoffensiven. In Teilen des Landes nehmen die Konfliktereignisse und Kampfhandlungen das Ausmaß eines begrenzten Krieges an. Betroffen sind dabei im Norden des Landes, die Region Kabylei sowie Gebiete im Süden in Grenznähe zu Mali, Mauretanien und Libyen. Das Auftreten AQIMs im Norden Afrikas eröffnete jedoch kein neues Konfliktgebiet, denn der Konflikt in Algerien besteht nicht erst seit dem Jahr 2007,  sondern begann schon vor mehr als 20 Jahren seinen Verlauf  zu nehmen.

Dienstag, 28 Januar 2014 15:16

Afghanistan: Der Kuchi-Hazara Konflikt

geschrieben von

Die Wurzeln des Konfliktes zwischen Kuchi-Nomaden und Hazara in Zentralafghanistan reichen bis in das Ende des 19. Jahrhunderts zurück. Seit 2007 hat sich der Konflikt um das Weideland in den Provinzen Wardak und Ghazni zunehmend verschärft und mündete immer wieder in gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Kuchi und Hazara. Trotz der Mediationsbemühungen von Seiten der afghanischen Regierung und der Vereinten Nationen ist der Konflikt bisher, sowohl rechtlich als auch politisch, ungelöst.